Kontakt unter: + 49 (0) 2203 - 91 18 20

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines

Die nachstehenden Geschäftsbedingungen sind wesentlicher Bestandteil unserer Angebote und den mit uns abgeschlossenen Lieferverträgen, soweit wir nicht im Angebotstext oder im Text der Auftragsbestätigung etwas abweichendes mit dem Kunden vereinbaren. Für die Annahme und Ausführung der Bestellung ist unsere Auftragsbestätigung und oder unser Angebot maßgebend. Diese erfolgt entweder schriftlich, per Fax oder per Email. Der Gerichtsstand für eventuelle Streitigkeiten ist das an unserem Standort zuständige Gericht in Köln.

2. Lieferzeiten

Die Lieferung erfolgt unter dem Vorbehalt, dass wir selbst korrekt und pünktlich beliefert werden. Soweit also keine grobe Fahrlässigkeit unsererseits vorliegt, ist Schadensersatz bei verspäteter Lieferung ausgeschlossen. Die Lieferung erfolgt schnellstmöglich, in der Regel innerhalb einer Woche. Wird der Versand, die Anlieferung oder die Aufnahme, Fortführung oder der Abschluss der Arbeiten aus Gründen verzögert, die der Besteller zu vertreten hat und kommt damit in Annahmeverzug, so kann der Lieferer seinen Verzugsschaden geltend machen oder dem Auftraggeber eine angemessene Frist zur Vertragserfüllung setzen und erklären, dass er den Vertrag nach fruchtlosem Fristablauf kündigen werde. Für den Fall der Kündigung steht dem Auftragnehmer neben dem bis dahin entstandenen Werklohn ein Anspruch auf Ersatz der Mehraufwendungen zu, die er für das erfolglose Angebot sowie für die Aufbewahrung und Erhaltung des geschuldeten Gegenstandes machen musste.

3. Lieferkosten

Alle Preise sind EURO Preise zzgl. gesetzlicher MwSt. und Versandkosten ohne Montage und Inbetriebnahme und gelten nur bei ungeteilter Bestellung der angebotenen Lieferung. An Angebotspreise, sind wir für einen Zeitraum von einem Monat nach Vertragsschluss gebunden. Wird die Lieferung später als drei Monate nach Vertragsschluss erbracht, so sind wir bei nach Angebotsabgabe eintretenden Lohn und/oder Materialpreiserhöhungen berechtigt, Verhandlungen über eine Anpassung des Preises zu verlangen, soweit die Lieferverzögerung vom Auftraggeber zu vertreten ist.

4. Abnahme und Erfüllung

Angelieferte Gegenstände sind vom Besteller entgegenzunehmen. Teillieferungen sind zulässig, soweit sie für den Besteller zumutbar sind. Die Lieferung gilt als erfüllt für Gegenstände ohne Aufstellung, soweit sie versandbereit sind und dies dem Besteller mitgeteilt ist, oder soweit die Lieferung an den Spediteur übergeben worden ist; für Gegenstände mit Aufstellung, sobald sie betriebsbereit sind und ein etwa vorgesehener Nachweis über die Erfüllung der vereinbarten Lieferbedingungen erbracht ist.

5. Haftung

Die Firma LBG-Lufttechnik GmbH gewährleistet, dass die verkaufte Ware zum Zeitpunkt des Gefahrüberganges frei von Material- und Fabrikationsfehlern ist und die vertraglich zugesicherten Eigenschaften hat. Bei Eintreffen hat der Kunde die Ware unverzüglich auf Mängel und Beschaffenheit zu untersuchen. Im Falle offener Mängel müssen diese innerhalb von 10 Tagen nach Entdeckung schriftlich bei uns gemeldet werden, ebenso versteckte Mängel. Anderenfalls entfällt die Gewährleistung für diese Mängel. Die Gewährleistung beträgt 24 Monate ab Auslieferung. Bei Reklamationen muss das Kaufdatum mit einer Rechnung nachgewiesen werden. Der reklamierte Artikel muss zusammen mit einer Kopie der Rechnung, ausreichend frankiert, eingeschickt werden. Die Gewährleistung erstreckt sich nicht auf den normalen Verschleiß oder die Abnutzung. Die Gewährleistung erlischt, wenn der Kunde die gelieferte Ware verändert. Die Firma LBG-Lufttechnik GmbH hat während der Gewährleistungspflicht das Recht auf kostenlose Nachbesserung. Ein teilweiser oder vollständiger Austausch des Artikels ist zulässig. Werden Mängel innerhalb angemessener Frist nicht behoben, so hat der Käufer Anspruch auf Wandlung oder Minderung. Es gilt § 476a BGB. Etwa ersetzte Teile gehen mit dem Ausbau in das Eigentum des Lieferers über, sofern sie nicht noch eines Eigentumsvorbehaltes sowieso dessen Eigentum sind. Fehlt eine zugesicherte Eigenschaft, so kann der Besteller Nachbesserung oder Ersatzlieferung verlangen. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen. Die Mängelhaftung bezieht sich nicht auf natürliche Abnutzung; ferner nicht auf Schäden infolge fehlerhafter oder nachlässiger Behandlung, übermäßiger Beanspruchung, ungeeigneter Betriebsmittel, mangelhafter Bauarbeiten, ungeeigneten Baugrundes und chemischer oder andere Einflüsse, die ohne Verschulden des Lieferers entstehen und den Mangel verursacht haben. Von der Mängelhaftung sind auch ausgenommen Manometer, Thermometer, Glas, Lack, Emaille oder ähnlich leicht zerbrechliche Gegenstände. Sind die letzten Gegenstände bereits zum Zeitpunkt des Gefahrenübergangs mangelhaft, so sind wir zur Nachbesserung oder Nachlieferung verpflichtet. Nimmt der Besteller oder ein dritter ohne vorherige Zustimmung des Lieferers unsachgemäße Änderungen oder Instandsetzungsarbeiten vor, so haftet der Lieferer nicht für die daraus entstehenden Folgen, insbesondere nicht für die daraus entstehenden Schäden.

6. Eigentumsvorbehalt

Es gelten ausschließlich die im Angebot bzw. in der Auftragsbestätigung genannten Zahlungsbedingungen. Wir behalten uns das Eigentum an sämtlichen von uns gelieferten Waren solange vor, bis sämtliche Forderungen gegen den Besteller aus der Geschäftsverbindung beglichen sind. Werden Liefergegenstände mit einem anderen Gegenstand verbunden, so überträgt der Besteller, falls hierdurch Forderungen oder Miteigentum entstehen, seine Forderungen oder sein Miteigentumsrecht an dem neuen Gegenstand in Höhe der Forderungen an uns. Für die Zeit des Eigentumsvorbehaltes hat der Besteller die Liefergegenstände in ordnungsgemäßem Zustand zu erhalten und alle erforderlichen Reparaturen unverzüglich anzuzeigen.

7. Gefahrenübergang

Die Lieferung erfolgt mit einer von uns festgelegten Versandart, wie z.B. Paketdienst oder Spedition. Die Gefahr geht mit der Übernahme der Ware durch den Spediteur auf den Besteller über. Gegen Mehrpreis kann auf Wunsch des Bestellers auch die Lieferung per Kurier oder Express veranlasst werden.

8. Rückgaberecht

Zufriedene Kundschaft hat oberste Priorität. Deshalb können Waren vom Besteller ohne Angabe von Gründen innerhalb 14 Tagen zurückgesandt werden. Der Preis der Ware abzüglich Versandkosten wird zurückerstattet. Selbstverständlich wird defekte Ware gegen den gleichen Artikel ausgetauscht. Nach Vereinbarung des Abholtermins und einem Warenwert ab EUR 40,-, übernehmen wir Porto bzw. Versandkosten. Um unseren Service verbessern zu können, wird der Besteller gebeten, einen Grund für den Umtausch zu nennen. Ausgenommen davon sind Sonderanfertigungen, Mietgeräte oder Sonderbestellungen.

9. Datenschutz

Gemäß § 28 des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) machen wir darauf aufmerksam, dass die im Rahmen der Geschäftsabwicklung notwendigen Daten mittels einer EDV-Anlage gemäß § 33 (BDSG) verarbeitet und gespeichert werden. Persönliche Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Zum Umgang mit Daten, die durch den Besuch dieser Website entstehen, lesen Sie bitte unsere gesonderte Erklärung zum Datenschutz.